Gast im Haus – zum Lunch ein bißchen BITTER

19.07.2014 14:49 | Kochen für den Hund



 

 

Wir haben einen Gast im Haus, und deshalb musste heute auf die Schnelle ein Mittagessen für 3 gekocht werden:
2 Junghunde und die Mutter dazu, Lebendgewicht etwa 130kg zusammen.

Das gewolfte Hühnchenfleisch war schon im Kühlschrank aufgetaut.
Es ist heiß draußen, und meine Kleine litt am Abend vorher ein wenig unter Übelkeit.

Deshalb gibt es zur Unterstützung von Magen und Darm Sauerkraut, ein paar Bitterstoffe in Form von Löwenzahnkraut
und Kurkuma und etwas Queckenwurzelpulver für Galle und Leber.

 

Rezept zur Unterstützung von Magen und Darm beim Hund:

250g Sauerkraut

1 Apfel

4 kleine reife Tomaten aus dem Garten

250g kleine Nudeln aus Hartweizengries (ungekocht gewogen)

1 kg gewolftes Hühnchenfleisch

1 Handvoll getrocknete Löwenzahnblätter

1 EL Queckenwurzelpulver

2 TL Kurkuma

1 Becher Hüttenkäse

2 EL Fischöl (Omega 3 Fettsäure)

Kalziumphosphat für Junghunde und Erwachsene

 


In dieser Reihenfolge erst das Sauerkraut mit Wasser abspülen, im Mixer den Apfel und die Tomaten mit etwas Wasser zerkleinern.
Alles in einen großen Topf geben, die Nudeln dazu und mit heißem Wasser auffüllen. Leicht köcheln lassen. Die Nudeln benötigen
etwa 8 Min. Nach 5 Min das Fleisch dazu, sowie Löwenzahnblätter, Queckenwurzelpulver und Kurkuma. Noch ein paar Minuten
köcheln lassen und dann abkühlen. Den Hüttenkäse und das gute Fischöl geben wir nach dem Abkühlen hinzu.

Für ein ausgeglichenes Ca ./. Ph Verhältnis ergänzen wir die Mahlzeiten im Anschluss mit Kalziumphosphat für Hunde im Wachstum und Erwachsene. 

Vorbereitungs- und Kochzeit etwa 30 Minuten, verputzt in weniger als 1 Minute (natürlich nur die Mittagsportion ;-)).

Geschmeckt hat es jedenfalls! Und Magen und Darm freuen sich.

Andrea Brockhaus
Grafenland